Wellenblog

Ostsee Urlaubsmagazin

Ostsee-Ticket Berlin Warnemünde

Mit dem Ostsee-Ticket von Berlin nach Warnemünde. Für einen Kurzurlaub in Warnemünde hat die Deutsche Bahn ein attraktives Angebot im Portfolio – das Ostsee-Ticket. Vorausgesetzt man bucht die Bahnfahrt im Internet und plant für den Ostseeurlaub nicht mehr als neun Tage ein, in denen Hin- und Rückfahrt erfolgen müssen, kann man dieses günstige Ostsee-Ticket nutzen. Warnemünde Anreise mit der Deutschen Bahn.

alter-strom-warnemuende-hafen

Ostsee-Ticket Preis

Der Preis des Ostsee-Tickets ist insbesondere dann günstig, wenn die Bahnfahrt gleich für mehrere Personen gebucht wird. Der Fahrpreis für eine Person Hin- und Rückfahrt Berlin-Warnemünde-Berlin beträgt 41,00 €. Für die zweite, dritte, vierte und fünfte Person wird bei kombinierter Buchung jeweils nur ein Fahrpreis von 31,00 € verlangt. Kinder bis zum 15. Lebensjahr fahren die Strecke in Begleitung von Eltern oder Großeltern sogar umsonst. So würden in der Addition für die Fahrt für drei Erwachsene und zwei begleitende Kinder ein Fahrpreis von 103 € anfallen (41 + 31 + 31 + 0 + 0 = 103€). Die angegebenen Fahrpreise beziehen sich auf Bahnfahrten der 2. Klasse Stand 5/2010. Fahrpreise für die 1. Klasse sind ebenfalls preisreduziert und dementsprechend auch sehr attraktiv (61 + 51 + 51 + 0 + 0 = 163€). Das aktuelle und detaillierte Angebot der Deutschen Bahn findet man hier: Ostsee-Ticket.

fahrkartenautomat-deutsche1berlin-hbf-untergeschoss

Bahnfahrt Berlin Warnemünde

Die Bahnfahrt von Berlin nach Warnemünde mit dem Regionalexpress dauert ca. 3 1/2 – 4 Stunden. Die Fahrtzeiten kann man recht flexibel planen, da ca. alle 90 Minuten ein Regionalzug Berlin Richtung Ostsee verlässt. Der Bahnhof in Warnemünde ist zentral gelegen. Man erreicht den Fischerhafen im Alten Strom sowie den Ostseestrand mit Leuchtturm und Westmole und viele der Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen ganz praktisch und komfortabel direkt zu Fuß.

berlin-rostockberlin-hauptbahnhof

bahnhof-warnemuendealter-strom-hafenrundfahrt

6 Kommentare